MATERNUS-Klinik Bad Oeynhausen

[Translate to Englisch:]

[Translate to Englisch:] Gastroenterologie

[Translate to Englisch:] Patienten, die an einer Erkrankung des Magen-Darm-Traktes leiden und an den Bauchorganen operiert wurden, bedürfen der besonderen Fürsorge und Pflege.

Notwendige Behandlungen gastroenterologischer Erkrankungen durch Operation, medikamentöse Therapien und Immuntherapie führen nicht selten zu Folgestörungen, die behandlungsbedürftig sind. Diese äußerst individuellen und mit unterschiedlicher Intensität auftretenden Folgestörungen haben teilweise enorme Auswirkungen auf das Berufsleben und im sozialen Umfeld. Meist bedeutet das für die Betroffenen eine erhebliche Einschränkung ihrer Lebensqualität.

Die abdominelle Diagnostik ist in der Regel bei Aufnahme in die Klinik abgeschlossen. Für  weiterführende und spezielle Fragestellungen stehen über unsere Kooperationspartner vor Ort grundsätzlich alle diagnostischen Verfahren nach internationalem Standard zur Verfügung.

Bei vielen Erkrankungen des Verdauungstraktes, der Leber, der Gallenwege oder der Bauchspeicheldrüse ist es erforderlich, dass der Patient lernt, seine Ernährungsweise an die Krankheit anzupassen. Hierzu erhält er in der Bayerwald-Klinik vielfältige Unterstützung durch Diätberatung: speziell für Magen-Darm-Operierte zugeschnittene Diätformen, Unterricht, Anleitung und Selbsterfahrung in der Lehrküche.

Leitungsteam  I  Indikationen  I  Diagnostik  I  Therapieschwerpunkte und -ziele

 

[Translate to Englisch:] Leitungsteam

(Kopie 2)

[Translate to Englisch:] Leitung
Dr. med. Johann Weiß
Facharzt für Innere Medizin und
Hämatologie und Onkologie

Oberarzt
MUDr. Jaroslav Kratochvil  
Facharzt für Gastroenterologie

Sekretariat
Petra Gross
Telefon: 099 71.482-701
Telefax: 099 71.482-709
E-Mail: gross||bayerwaldklinik||de

[Translate to Englisch:] Indikationen

(Kopie 3)

[Translate to Englisch:] Patienten mit gastroenterologischen Erkrankungen werden sowohl im Anschlussrehabilitations-  (AR/AHB) als auch im allgemeinen Antragsverfahren (medizinische Rehabilitation, HV) in unserer Klinik behandelt. Die Rehabilitation kann stationär, teilstationär oder ambulant erfolgen.

Die Indikationen sind:

  • Zustand nach Operation im Bereich des gesamten Verdauungstraktes (häufig Magen, Leber, Gallenblase, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse, Darm ohne und mit Anlage eines künstlichen Darmausganges, Stoma)
  • Refluxkrankheit der Speiseröhre
  • Geschwürerkrankungen im oberen Gastrointestinaltrakt
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (chronische Pankreatitis, Zustand nach akuter Bauchspeicheldrüsenentzündung)
  • Leberzellschädigungen (chronisch und toxisch)
  • Zustand nach akuter Virus-Hepatitis (Leberentzündung)
  • Leberzirrhose (Zustand nach Dekompensation, Entgleisung)
  • Zustand nach Lebertransplantation
  • Entzündliche Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Erkrankungen mit speziellen Unverträglichkeiten,  z.B. Glutensensitive Enteropathie (Lactose), Xyloseunverträglichkeit, Syndrom der blinden Schlinge
  • Stoffwechselerkrankungen (Morbus Wilson, Hämochromatose)

Nebenindikationen        
Begleiterkrankungen werden im Rahmen des ganzheitlichen Konzepts der Bayerwald-Klinik ebenfalls behandelt. Das sind häufig:

  • Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems, degenerativ-rheumatisch
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • Herz- und Gefäßerkrankungen (Bluthochdruck, arterielle Verschlusskrankheiten, Venen- und Lymphgefäßerkrankungen)

 

[Translate to Englisch:] Diagnostik